Singen mit unserer Willkommensklasse in der Wilhelm-Busch-Grundschule

Aufgeregt und freundlich wurden wir von den Jungen und Mädchen im Alter von neun bis zwölf Jahren in ihrem Klassenzimmer begrüßt.

Nach einer kurzen Vorstellung ging es auch schon los mit heiterem Gesang unter der Leitung von Frau Renate Kohlt. Es wurden deutsche Volkslieder vom Kuckuck bis zu den Waschfrauen gesungen, die den Kindern sichtlich Spaß bereiteten und uns erst recht!

DSC09620
Der kleine Dirigent

Nach kurzer Pause und einem kleinen Interview öffneten sich die Kleinen und offenbarten uns voller Stolz beliebte Lieder sowie Raps aus ihren Heimatländern Afghanistan, Syrien und Polen.

DSC09640
Gemeinsam präsentieren sie uns arabische Lieder

Schöner kann Vielfalt und Integration wohl kaum zum Ausdruck kommen.

 

von Isabel H. und Antonia O.

Von der Idee zur CD

Der Kurs „Von der Idee zur CD“ besteht erst seit diesem Jahr. Wie der Name schon sagt, geht es in diesem Kurs darum, dass die Kursteilnehmer am Ende ihre gesamte Arbeit in eine CD abwickeln und ein Musikvideo erstellen. Zugunsten des Kurses nahmen nur wenige Schüler teil, sodass jeder die Möglichkeit hatte, eine individuelle Aufgabe zu bekommen. In diesem Falle gab es zwei Mädchen, die für das Spielen auf dem Klavier verantwortlich waren, und drei Jungs, welche dies mit ihren Kameras aufnehmen sollten. Die Kursleiter halfen am Ende dann bei der Umsetzung der CD.

Hier ein kurzer Videofilm dazu.

Beats herstellen in der Wave Academy

Im Kurs „Wave Akademie – digitale Medien“ ist definitiv Kreativität gefragt. Die Kursteilnehmer haben hier die Möglichkeit, professionell ihre eigenen Beats herzustellen, wobei sie auch sichtlich Spaß haben. Mit einem eigenen Computer und großen Kopfhörern um die Ohren bearbeiten und testen die Schüler ihre Kreationen. Man merkt hier förmlich, wie viel Spaß die Schüler haben

Hier auch ein kurzer Eindruck im Video.

Vom Klavier zur Orgel – Der erste Orgelkurs der Musikalischen Werkstätten

Durch den neuen Orgelkurs hatten dieses Jahr vier Schüler die Möglichkeit, sich mit der Orgel zu befassen. Hier sind jedoch Vorkenntnisse wichtig, alle Schüler hatten mehrere Jahre Erfahrung im Klavierspiel – ideal, um das Orgelspielen zu erlernen. In der Kirche der Dunckerstraße gibt der Kursleiter ihnen Theoriestunden zur Orgel und es wird vorher noch einmal am Klavier geübt, bevor es an die Orgel geht. Die Schüler sind begeistert, denn im Gegensatz zum Klavier bietet die Orgel eine Sichtbarkeit der Technik. Pfeifen und Pfeifenstöcke, Luftdruckkanäle und die Mechanik der verschiedenen Klangregister, all das liegt offen.

Was der Kursleiter und die Teilnehmer dieses Workshops dazu zu sagen haben, das könnte hier im Video-Interview sehen.

 

Achtung, hier wird getanzt! – Grundlagen der Standard- und Lateintänze

Für alle die keine Lust auf langweiligen Unterricht mit strengen Tanzlehrern haben, aber trotzdem Tanzen wollen, ist dieser Kurs im FEZ genau das richtige!

Die junge engagierte Tänzerin Ann-Christin tanzt bereits seitdem sie 8 Jahre alt ist die Standard- und Lateintänze und möchte diese Erfahrung und Kenntnisse gern mit euch teilen. Die musikalischen Werkstätten geben ihr genau diese Möglichkeit. Alle die sich für Tanz begeistern und die Grundlagen der Welttänze erlernen möchten, sind  herzlich eingeladen worden! Hier werden alle Teilnehmer  gleichwertig eingebunden und garantiert alle sehr gute Fortschritte machen.

,,Das Niveau jedes Einzelnen war relativ gleich zum Anfang und es war sehr interessant mit anzusehen, wie sich jeder Einzelne entwickelt hat.“ meint eine begeisterte Kursteilnehmerin. Bei der lässigen Atmosphäre und guten Laune bleibt die Motivation bis zum Schluss erhalten. Durch den jährlichen Erfolg dieses Kurses, wird er voraussichtlich die nächsten Jahre weiterhin stattfinden.

 

kreativer Tanz zur Popmusik – Kleine Tänzer, große Show

An der Edison-Grundschule fand der Kurs  „kreativer Tanz zur Popmusik“ statt. Hier bewegten sich 19 kleine Tänzer im Rhythmus und zeigten, was in ihnen steckt. Mit Unterstützung Frau Schubergs und Frau Vetters kreierten die Mädchen einen Tanz, der zum mit Tanzen verleitet. Die Schülerinnen hatten viel Spaß und gingen mit Elan an die Aufgabe heran, was im Ergebnis deutlich wird!!!

Hier auch noch ein kleines Video!

 

Voller Einsatz beim Salsa-Einführungskurs

Das FEZ bietet ja, wie man weiß, während der musikalischen Werkstätten eine ganze Bandbreite an Tanzkursen an. So zum Beispiel auch den Salsa-Einführungskurs:

Hier können wirklich alle mitmachen, die sich für Tanz interessieren; und vor Allem Neulinge auf diesem Gebiet finden sich schnell ein. Hier wird zu flotter Musik Salsa auf typisch amerikanischer Art getanzt und einstudiert. Neben des schnellen Fortschrittes der Teilnehmer ist Spaß garantiert. Der Kursleiter, Herr Elbin vom Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium, steht den Tänzern stets zur Seite und eine reibungslose Zusammenarbeit trägt hier zu einer lockeren Atmosphäre und guter Laune bei.

Schwingende Hüften und coole Moves beim Ladys Hip-Hop

Am Kurs Ladys Hip-Hop, welcher im FEZ stattfand, nahmen circa 20 interessierte Mädchen teil.
Die Kursleiterin war genau so engagiert wie deren Teilnehmer und die Stimmung war allgemein super. Nathalie Z. (die Leiterin) aus dem Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium kümmerte sich darum, dass sich alle wohl fühlten und ihrer Kreativität freien lauf lassen konnten. In der letzten Woche studierten sie einen kompletten Hip-Hop Tanz gemeinsam ein. Obwohl viele Leute mit unterschiedlichen Tanzerfahrungen zusammentrafen, konnte sich das Ergebnis sehen lassen.
Schon bei unserem kurzen Besuch, war die große Begeisterung für das Tanzen zu spüren und wir freuen uns schon auf das Endergebnis am Freitag.

Gemont- und Gitarrenochester – 32 Schüler, 1 Instrument, 1 Rhythmus

Selbst mit nur einem Instrument kann ein schönes Ergebnis erzielt werden und wie das geht, das zeigt das Gitarrenensemble am Montgolfier-Gymnasium. Die Werke der Gruppe können sich wirklich sehen bzw. hören lassen. Die 32 Teilnehmer des Kurses hatten unter Leitung von Herrn Roever einen guten Einklang. Aber natürlich stand auch hier Spaß an erster Stelle!!!

Hier noch ein kleiner filmischer Eindruck.

Ensemble – 15 Engelsstimmen für Taylor Swift

Das Immanuel-Kant-Gymnasium ist bekannt für seine ausdrucksstarken Chöre. Doch die musikalischen Werkstätten bringen einen neuen Schwung in diese Schule. Das Ensembleprojekt, geleitet von Frau Sybille Minnich-Schmidt, überzeugt die Zuschauer mit ihren fünfzehn Sängerinnen und der Begleitung von Gitarre, Schlagzeug und Keyboard. Durch die vielseitige Auswahl der allbekannten Chansons ist für jeden Geschmack etwas dabei. Taylor Swift wäre stolz!

Hier auch noch ein kleines Video.