Nachwuchskomponisten werden aktiv – Freie Instrumentalimprovisation

In einer angenehmen Atmosphäre arbeitete eine Gruppe von 32 kreativen Schülern am Montgolfier-Gymnasium erst an kleinen, aber feinen selbstausgedachten Stücken. In unseren Augen hatte die Gruppe viel Spaß bei der selbstständigen Arbeit miteinander und der Vielzahl an Instrumenten. Die Schüler unterstützten sich gegenseitig mit konstruktivem Feedback und Hilfestellung des Projektleiters.  Wir trafen die Schüler teilweise draußen wie auch im Gebäude, an vielen eigenen kreativen Ideen arbeitend, an.

Instrumentenkarussell – Probieren geht über Studieren!

Aus einer Auswahl von tausenden Instrumenten weiß man gar nicht, was man erlernen soll. Doch wie kann man das herausfinden? Auch dieses Jahr bieten die musikalischen Werkstätten in der Schostakowitsch-Musikschule Schülern die Möglichkeit, verschiedene Instrumente wie Saxophon, Klarinetten oder sogar Dudelsack auszuprobieren und sich ein Bild davon zu machen.

Jeder Anfang ist schwer, doch mit Geduld und Ehrgeiz kann man sicherlich ein gelungenes Endprodukt sehen!

Projekt: Happy Together

Das Projekt „Happy Together“ fand am Barnim Gymnasium statt. Als Veranstaltungsort wählten sie die Aula, die Platz für 40 Teilnehmer bot.

Das Projekt leiteten zwei motivierende und freundliche Lehrer. Das Ziel des Projektes war es, verschiedene Klassen durch die Musik zusammenzubringen. Der Fokus lag dabei auf den sogenannten „Willkommensklassen“. Bei diesen handelt es sich insbesondere um Schüler, die erst vor Kurzem nach Deutschland gekommen sind. So musizierten sie alle zusammen in einem Chor. Hierbei konnte man sich auch vielseitig beteiligen; einige trommelten, andere spielten Posaune. Die meisten Teilnehmer jedoch sangen.

Insgesamt lässt sich sagen, dass es nicht nur eine gutes musikalisches Projekt ist, sondern auch noch eine lehrreiche Initiative.

Die Abschlussveranstaltung

Am 10.07.2015 fand die Abschlussveranstaltung der 23. Musikalischen Werkstätten im großen Konzertsaal (Astrid-Lindgren Saal) statt. Die Aufführung begann um 13:00 Uhr und endete ca. 15:00 Uhr. Alle Workshops präsentierten ihre Werke, welche sie in dieser Woche gestaltet und geprobt haben. Von Tanz bis Gesang, sowie von Djing zum Beatboxing und Rap, von Orchester zum Ensemble, es war von allem etwas dabei.

Dieses Jahr war zum ersten Mal ein Projekt dabei, welches speziell für Flüchtlingskinder angeboten wurde. Auch diese Schüler und Schülerinnen haben bzw. konnten hier ihr musikalisches Talent preisgeben und wurden mit offenen Armen empfangen.

Im Großen und Ganzen war es eine gelungene und schöne Abschlussaufführung, bei dem die Schülerinnen und Schüler sich vor Schuljahresende noch einmal kreativ im Bereich Musik ausleben konnten. Und wir freuen uns schon auf die hoffentlich 24. Musikalischen Werkstätten im Jahre 2016.

Unser letzter Tag

An unserem letzten Tag bei der MuWe 2015 haben wir nicht mehr viel gemacht. Unser Kursleiter Herr Heims hat mit uns ein großes Abschlussfrühstück durchgeführt, welches so manch einen Lehrer neidisch gemacht hat ;-). Danach wurde noch an den letzten Beiträgen gefeilt sowie an dem Video zur MuWe, was wir auf der Abschlussvorführung gezeigt haben. Bin zur letzten Minute wurde angestrengt an dem Video gearbeitet. Nachdem dieses endlich fertig war, ging es auf zum FEZ, wo für alle Kurse der große Auftritt bei der Abschlusspräsentation im Großen Saal des FEZ wartete.

Und das war unser letzter Tag!

Der Grundschulchor

Der Grundschulchor beim Proben
Der Grundschulchor beim Proben

Der Grundschulchor besteht aus ca. 60 Schülern und Schülerinnen, die Freude am Singen haben. Sie werden von Grundschullehrern im Fach Musik sowie von Chorleitern unterrichtet. Diese bieten ihnen eine Auswahl von 6 Musikstücken, von denen jedoch nur 3 – 4 am Freitag zum Abschlusskonzert in Großen Saal des FEZ aufgeführt werden.

Beim Anblick der Schüler und Schülerinnen kann man deutlich sehen, dass sie Spaß daran haben, sich musikalisch auszuleben.

 

Grundlagen in Standard – und Lateintänzen

 

Schrittfogentraining
Schrittfolgentraining

In dem Kurs der Standard – & Lateintänze lernen die Schüler und Schülerinnen Rumba und Walzer tanzen. Sie werden von sehr jungen Tänzer/innen unterrichtet, die bereits schon sieben oder mehr Jahre Tanzerfahrung haben. Den Jugendlichen sieht man an, dass das Erlernen der typischen Tänze ihnen Spaß macht, auch

Tanzübungen zu zweit
Tanzübungen zu zweit

wenn sich nur sehr wenige Jungen in diesem Kurs befinden, sodass die meisten Paare aus Mädchen bestehen. Natürlich ist dieser Kurs nicht nur Entspannung, da Tanzen zum Sport gehört und anstrengend ist, was eventuell auch ein Grund dafür sein könnte, dass einige unmotiviert an die Sache herangehen.

Rumba oder Walzer - das ist hier die Frage.
Rumba oder Walzer – das ist hier die Frage.
Der Walzerschritt
Der Walzerschritt

Oberstufenorchester – klein, aber fein

Das Oberschulorchester der MuWe 2015
Das Oberschulorchester der MuWe 2015 – sechs der sieben Instrumentalisten sind zu sehen. Der Klavierspieler ist nicht im Bild

Wenig ist manchmal auch viel. Mit diesem Enthusiasmus haben sich die sieben Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Oberstufenorchesters an die Arbeit gemacht. Geprobt wird in im Friedrichshagener Gerhart-Hauptmann-Gymnasium unter der Leitung von Frau Kolbe in Zusammenarbeit mit einer weiteren Kollegin dieses Gymnasiums. Ein kleines Orchester – und wie die Bilder zeigen – keineswegs in einer

Das Oberschulorchester der MuWe 2015
Das Oberschulorchester der MuWe 2015 – auch ein Akkordeon spielt mit

traditionellen Ensemblebesetzung- bietet viele Gelegenheiten, das Zusammenspiel mit anderen an unterschiedlichen Stücken verschiedener Stilrichtungen zu üben. Letztlich macht das Zusammenspiel mit anderen dann Spaß, wenn man herausfindet, wie der andere spielt, wann man selbst einsetzen muss, wann eher etwas lauter oder auch leiser zu spielen – kurz: das Ensemblespiel in einer Gruppe, egal wie groß, ist immer ein respektvoller Umgang miteinander.

Was dieses kleine „Orchester“ erarbeitet hat, davon hören wir natürlich auch am Freitag im Abschlusskonzert ab 13.00 Uhr im Großen Saal des FEZ

Hier noch einige weitere Bilder von der Arbeit des Oberstufenorchesters: